Humboldt Ano 44/2002/Número 85 Goethe-Institut Inter Nationes

Traumschule

Die Mädchen in den
schlafverhexten Zimmern
auf Stühlen und Stühlchen
Somnambul buhlen sie
um Einen dem sie x-beinig
sich entgegenhalten
Körperlos ist er bis auf
die Brauen die schwarz und buschig sind
die er ausbreitet als böse Wälder
in denen er ihre Körper umfängt
und dann auf ihnen liegt
lähmend
Stunde um Stunde

[Erschienen in: Gisela Hemau, „Außer Rufweite“,
Würzburg 2003
.]
Escola de sonhos

As meninas nos
quartos enfeitiçados pelo sono
em cadeiras e banquinhos
Sonâmbulas cortejam
Um que abraçam
com as pernas abertas
Ele é incorpóreo salvo
as sobrancelhas negras e cerradas
que estende como florestas más
em que ele enlaça seus corpos
e depois sobre eles deita
paralisante
horas e horas

[Tradutor: George Bernard Sperber]




Fragonard

Gerüscht und bebändert
die geschminkte Umgebung
der Weiden
Auf Schaukeln auf Wippen
Gestalten aus Puder
aus Glück
Was geht sie die Liebe an
die sie machen
Sie sind jung
Ihre Körper fliegen

[Erschienen in: Gisela Hemau: „Gitter mit Augen“,
Waldkirch 1989.]




Fragonard

De folhos e fitas
maquiado o entorno
dos prados
Em balanços em gangorras
figuras de talco
de dita
O que se lhes dá do amor
que eles fazem
São jovens
Seus corpos voam

[Tradutor: George Bernard Sperber]




Der Schnurrbart der Mona Lisa

Morgenstern und ich
sind bei Duchamp
Ich deute auf den Flaschenständer
Inzwischen sei er eine Dornenkrone
in Gestalt einer mehrstöckigen
Torte
Ich bin es die das sagt
Duchamp wirft mir Erlösungssucht vor
Morgenstern springt mir bei
Jedenfalls ist er für die Sichtbarmachung
der Torte
Beide sind wir hungrig
und essen sie auf

[Erschienen in: Gisela Hemau, „Abschüssiges Gelände“,
Würzburg 2000 (2. Auflage).
]

Lesung: Gisela Hemau




O bigode da Mona Lisa

Morgenstern e eu
diante de Duchamp
Indico o garrafeiro
Entrementes seria uma coroa de espinhos
no formato de uma torta
de vários andares
Eu sou a que diz isto
Duchamp me acusa de mania de redenção
Morgenstern vem em meu auxílio
Em todo caso ele é a favor
da visualização da torta
Ambos estamos famintos
e a comemos

[Tradutor: George Bernard Sperber]